Social Media Marketing

3 Techniken zum Schreiben deiner nächsten Facebook oder Instagram Werbeanzeige

Mit diesen 3 Methoden schreibst du in Zukunft bessere Texte für deine Werbeanzeigen.

Der wichtigste Part einer erfolgreichen Facebook-Werbekampagne sind deine Anzeigen. 

Von ihnen hängen über 80% des Erfolgs ab. Ohne gute Anzeigen wirst keine gute Performance erzielen. Ein wichtiger Teil einer guten Anzeige ist ein guter Anzeigentext. 

Und genau dafür, stelle ich dir jetzt drei Techniken vor, die ich bei Ship30for30, einen Kurs für digitales Schreiben gelernt habe. 

1. Sei möglichst spezifisch

When you try to reach everyone you reach no one.

Stell dir vor du scrollst durch deinen Newsfeed. Bleibst du eher bei einer allgemeinen Aussage hängen oder bei einem Statement, dass sich genau auf dich bezieht? Je spezifischer deine Werbemittel auf eine bestimmte Zielgruppe passen, umso eher werden die gewünschten Personen bei deiner Anzeige hängenbleiben. 

Also mach deine Anzeigen möglichst spezifisch. 

2. Verwende den 1/3/1 Writing Rhythm 

Das 1/3/1-Format ist die ideale Struktur für Werbeanzeigen. 

Der erste Satz ist der Hook, mit dem du den User überhaupt dazu bringst, weiterzulesen. Mit den nächsten drei Sätzen erzählst du dem User eine kurze Geschichte zu deinem Produkt. Der letzte Satz ist schließlich dein Call-to-Action.

Das 1/3/1-Format ist also das gleiche Format, dass auch ich gerade in diesem Paragraph verwendet habe.

Jede Werbeanzeige braucht einen guten Hook. 

Die 1/3/1 Format ist dazu ideal. Der erste Satz ist dein Hook. Dieser Satz muss den User wirklich sofort in den Bann ziehen, sonst wird er über deine Anzeige einfach hinwegscrollen. Danach folgen drei Sätze, die eine kurze Geschichte erzählen.

Den Abschluss bildet schließlich der Call-to-Action.

3. Clear is better than clever 

Die Ad muss dem User ganz klar vermitteln, warum er auf die Ad klicken sollte. 

Dazu musst du möglich klar kommunizieren und solltest nicht versuchen möglichst clever zu sein. Halte dich lieber an folgende drei Fragen:

  • Für WEN ist das Produkt / die Dienstleistung?
  • Um WAS geht es genau?
  • WARUM sollte ich auf die Ad klicken? 

Diese drei Fragen musst du beantworten, wenn du möchtest, dass der User auf deine Anzeige klickt.

Wenn du diese drei Techniken anwendest, wird deine nächste Werbeanzeige sicher zum Erfolg. 

Möchtest du keinen Artikel mehr verpassen?
Dann melde dich gleich für den Newsletter an.

Danke für die Anmeldung zum Newsletter.
Oops! Something went wrong while submitting the form.