Online Marketing

Was macht eine Online Marketing Manager*in? Alle Infos zum Berufsbild

Online Marketing Manager*innen sind heute gefragter als je zuvor. Hier erfährst du, welche Aufgaben dich bei diesem Beruf erwarten, welche Fähigkeiten du brauchst und wieviel du als Online Marketing Manager*in du verdienst.

Online Marketing Manager

Was macht ein*e Online Marketing Manager*in?

Als Online Marketing Manager steuerst du die digitale Kommunikation eines Unternehmens. Das heißt, du bist für die strategische Ausrichtung sowie alle Online Marketing Maßnahmen verantwortlich.

Je nach Größe des Unternehmens bist du für die operative Umsetzung verantwortlich, leitest ein Online Marketing-Team oder koordinierst die Zusammenarbeit mit einer oder mehreren Agenturen.

Online Marketing Manager*in Aufgaben

Als Online Marketing Manager*in:

  • verwaltest du das Online Marketing Budget

  • entwickelst die Online Marketing Strategie

  • definierst, welche Online Marketing Instrumente dein Unternehmen nutzt und welche Kanäle bespielt werden

  • legst die Ziele und KPIs zur Erfolgskontrolle fest

  • planst und konzipierst Online Marketing Kampagnen

  • briefst Mitarbeiter*innen oder Agenturen

  • managst oder führst Online Marketing Maßnahmen durch

  • reportest die wichtigsten Kennzahlen an deine Vorgesetzten

Online Marketing Manager*in Qualifikationen 

Als Online Marketing Manager*in bringst du folgende Qualifikationen mit:

Studium oder Ausbildung  

Eine Ausbildung im Online Marketing ist nicht zwingend notwendig, um Online Marketing Manager zu werden. Gerade in größeren Unternehmen ist ein abgeschlossenes Studium aber immer noch Voraussetzung. Das kann zum Beispiel ein BWL-, ein Publizistik oder ein Wirtschaftsinformatik-Studium sein. Mittlerweile gibt es auch Studien, speziell für digitales Marketing. Damit bist du natürlich nochmals besser vorbereitet.

Mehrjährige Erfahrung im Online Marketing

Als Online Marketing Manager*in bringst du natürlich auch praktische Erfahrungen im Online Marketing mit. Entweder hast du davor in einer Agentur gearbeitet oder im Marketing-Team eines Unternehmens.

Es ist auch möglich, dass du davor ein paar Jahre Erfahrungen als Online Marketing Freelancer gesammelt hast. Auch das ist eine sehr gute Grundlage, um als Online Marketing Manager in einem Unternehmen einzusteigen.

Neugierde und eine Nase für Internet-Trends

Social Media ist ein sich ständig änderndes Feld. Neue Social Networks kommen und gehen. Neue Features werden ausgerollt. Trends poppen plötzlich auf.

Als Social Media Manager*in musst du hier immer vorne mit dabei sein und neue Themen frühzeitig erkennen und einordnen können.

Breites Basiswissen + Spezialisierung in ein bis zwei Disziplinen

Als Online Marketing Manager brauchst du einen guten Überblick über die verschiedene Online Marketing Kanäle und Instrumente und weißt, wie diese zusammenspielen.

Du musst nicht jedes Online Marketing Instrument im Detail kennen, aber zumindest die Grundlagen verstehen. Du musst zum Beispiel nicht wissen, wie genau du Facebook Ads schaltest, aber solltest wissen, was die Stärken und Schwächen von Facebook Ads sind.

Darüber hinaus verfügst du über Expertenwissen in ein bis zwei Disziplinen. In diesen Disziplinen bist du top ausgebildet und hast auch dementsprechend Erfahrung.

Ein Marketer mit breiten Basiswissen in allen Marketingdisziplinen, sowie ein bis zwei Spezialisierungen wird auch T-Shaped-Marketer genannt.

Grundlagenwissen in Betriebswirtschaft 

Als Online Marketing Manager musst du die Grundlagen von Betriebswirtschaft verstehen. Ein BWL-Studium hilft, ist aber nicht unbedingt notwendig. Du musst aber wissen, was Begriffe, wie Marge, ROI oder Cashflow bedeuten und wie Budgetplanung funktioniert.  

Online Marketing Manager*in Fähigkeiten 

Als Online Marketing Manager*in bringst du folgende Qualifikationen mit:

Studium oder Ausbildung  

Eine Ausbildung im Online Marketing ist nicht zwingend notwendig, um Online Marketing Manager zu werden. Gerade in größeren Unternehmen ist ein abgeschlossenes Studium aber immer noch Voraussetzung. Das kann zum Beispiel ein BWL-, ein Publizistik oder ein Wirtschaftsinformatik-Studium sein. Mittlerweile gibt es auch Studien, speziell für digitales Marketing. Damit bist du natürlich nochmals besser vorbereitet.

Mehrjährige Erfahrung im Online Marketing

Als Online Marketing Manager*in bringst du natürlich auch praktische Erfahrungen im Online Marketing mit. Entweder hast du davor in einer Agentur gearbeitet oder im Marketing-Team eines Unternehmens.

Es ist auch möglich, dass du davor ein paar Jahre Erfahrungen als Online Marketing Freelancer gesammelt hast. Auch das ist eine sehr gute Grundlage, um als Online Marketing Manager in einem Unternehmen einzusteigen.

Neugierde und eine Nase für Internet-Trends

Social Media ist ein sich ständig änderndes Feld. Neue Social Networks kommen und gehen. Neue Features werden ausgerollt. Trends poppen plötzlich auf.

Als Social Media Manager*in musst du hier immer vorne mit dabei sein und neue Themen frühzeitig erkennen und einordnen können.

Breites Basiswissen + Spezialisierung in ein bis zwei Disziplinen

Als Online Marketing Manager brauchst du einen guten Überblick über die verschiedene Online Marketing Kanäle und Instrumente und weißt, wie diese zusammenspielen.

Du musst nicht jedes Online Marketing Instrument im Detail kennen, aber zumindest die Grundlagen verstehen. Du musst zum Beispiel nicht wissen, wie genau du Facebook Ads schaltest, aber solltest wissen, was die Stärken und Schwächen von Facebook Ads sind.

Darüber hinaus verfügst du über Expertenwissen in ein bis zwei Disziplinen. In diesen Disziplinen bist du top ausgebildet und hast auch dementsprechend Erfahrung.

Ein Marketer mit breiten Basiswissen in allen Marketingdisziplinen, sowie ein bis zwei Spezialisierungen wird auch T-Shaped-Marketer genannt.

Grundlagenwissen in Betriebswirtschaft 

Als Online Marketing Manager musst du die Grundlagen von Betriebswirtschaft verstehen. Ein BWL-Studium hilft, ist aber nicht unbedingt notwendig. Du musst aber wissen, was Begriffe, wie Marge, ROI oder Cashflow bedeuten und wie Budgetplanung funktioniert.  

Online Marketing Manager*in Gehalt

Das durchschnittliche Gehalt von Online Marketing Manager*in liegt bei rund 40.000 Euro jährlich.

Wie viel du genau verdienst, hängt von deiner Ausbildung und deiner Berufserfahrung, aber auch vom Unternehmen ab bei dem du angestellt bist.

Qualifizierte Online Marketing Manager*innen werden gerade von vielen Unternehmen gesucht. Wenn eine gute Ausbildung und ein paar Jahre Erfahrung mitbringst, hast du auf jeden Fall eine gute Verhandlungsposition und Aussichten auf ein sehr gutes Gehalt.

Quellen:
www.absolventa.de
www.stepstone.at
www.karriere.at

Online Marketing Manager*in Ausbildung

Mittlerweile gibt es im deutschsprachigen Raum sehr viele Ausbildungsmöglichkeiten für Online Marketing Manager*innen.

Die FH Kufstein bietet einen Digital Marketing Masterstudiengang an. Dieser berufsbegleitende Studiengang soll Kompetenzen an den Schnittstellen von Marketing, Kreativität & Webtechnologie vermitteln, darüber hinaus werden soziale Kompetenzen und Führungsqualitäten vermittelt.

An der FH St. Pölten gibt es den Masterstudiengang Digital Marketing & Kommunikation. Expert*innen aus der Branche vermitteln dir in diesem Lehrgang umfassendes Wissen für eine Karriere im Online Marketing vermittelt.

Im Masterlehrgang Digital Marketing an der FH St. Pölten bekommst du vertiefende Erkenntnisse in Online Marketing. Kompetente Vortragende aus der Praxis garantieren eine praxisnahe und fundierte Weiterbildung am Puls der Zeit.

Neben diesen akademischen Ausbildungen gibt es zahlreiche Online-Lehrgänge.

Das Deutsches Institut für Marketing bietet einen umfassenden Online Marketing Manager Zertifikatslehrgang an. In 23 Modulen bekommst du alle relevanten Themen des Online Marketings vermittelt.

An der Social Media Akademie kannst du eine Weiterbildung zum Online Marketing Managerabsolvieren. Der Onlinelehrgang vermittelt dir jene Fähigkeiten, die du als Online Marketing Manager benötigst.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten findest du im Artikel "Online Marketing Ausbildung in Österreich und online".

Tools für Social Media Manager*innen

Als Social Media Manager*in stehen dir unzählige Social Media Marketing Tools zur Verfügung.

Es gibt Social Media Management Tools, wie Buffer oder Hootsuite, die dir helfen deine Postings besser zu planen. Aber auch Tools, wie Canva, die dir die Content Produktion erleichtern, sind äußerst hilfreich.

Hier findest du ein paar meiner Social Media Lieblingstools:

Later

Later wurde vor allem als Tool zum Planen von Instagram-Postings und Stories bekannt. Mittlerweile kannst du damit aber auch Beiträge auf TikTok, Facebook, LinkedIn und Pinterest planen.

Ein cooles Feature von Later ist Linkin.bio. Damit kannst du zu jedem deiner Posts einen Link hinterlegen und so User auf deine Website bringen.

Later

Hootsuite

Mit Hootsuite kannst du alle deine Social Media Channels an einem Ort verwalten.

Du kannst damit deine Postings planen, Kommentare und Nachrichten deiner Followers beantworten und bekommst die wichtigsten KPIs übersichtlich präsentiert. Hootsuite verfügt außerdem über Features für Social Listening und Monitoring.

Hootsuite

Facebook Creator Studio

Meta verfügt mit dem Creator Studio mittlerweile auch über hauseigenes, brauchbares Content Management Tool. Du kannst damit deine Postings und Stories für Facebook und Instagram im Voraus planen. Du kannst damit aber auch die Nachrichten und Kommentare deiner Fans und Followers beantworten.

Facebook Creator Studio

Swat.io

swat.io ist eines der umfangreichsten Social Media Management Tools auf dem Markt. Seine Stärken hat das Tool im Community Management. Wenn du auf deinen Channels viele Anfragen von Kunden bekommst, kannst du diese mit swat.io wesentlich einfacher managen. Du kannst aber genauso Redaktionspläne erstellen, Content publishen, Rechte und Rollen verteilen und deine Social Media Channels auf einen Blick analysieren.

Swat.io

HypeFury

Wenn du auf Twitter aktiv bist, ist HypeFury das richtige Tool für dich. Du kannst damit Tweets planen und Threads erstellen. HypeFury hilft dir außerdem Follower zu gewinnen, E-Mailadressen für deinen Newsletter zu generieren und liefert dir Inspiration für neue Tweets.

HypeFury

Buffer

Buffer ist mein Lieblingstool unter den vielen Social Media Management Tools. Damit kannst du Postings auf Facebook, Twitter, LinkedIn und mit Abstrichen auch Instagram einplanen und timen und so deine Social Media Channels von einer zentralen Stelle aus bespielen. Gratis Grundversion mit einem Account pro Social Media Plattform.

Buffer

Canva

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Grafik-Tools am Markt, Canva ist für mich das derzeit das Beste. Canva hat die richtigen Bildgrößen für die unterschiedlichen Social Media-Channels immer parat und liefert dir schöne Vorlagen gleich dazu. In der Bezahlversion kannst du deine Brand Colors und Fonts hinterlegen und fertige Grafiken sehr einfach in ein anderes Format bringen.

Ich erstelle mittlerweile alle Grafiken, die ich für Social Media brauche, mit Canva.

Canva

Viele weitere nützliche Tools findest du in meinem Artikel "Die besten Online Marketing Tools 2022".

Vielen Dank für die Anmeldung zum Newsletter.
Oops! Irgendetwas ist schief gegangen. Überprüfe bitte dein E-Mail-Adresse